Über uns

Unsere Region

Das Gebiet der RAG „Altenburger Land“ entspricht dem Landkreis Altenburger Land.

Naturräumlich

Die naturräumliche Ausstattungdes Aktionsgebietes kann als weitestgehend homogen bezeichnet werden. Das flachwellige Ackerhügelland des Altenburger Lössgebietes erstreckt sich nahezu über die gesamte Region und wird wegen seiner fruchtbaren, nährstoffreichen Böder traditionell landwirtschaftlich genutzt. Etwa 74% der gesamten Gebietsfläche entfallen auf die Landwirtschaft.

Kulturräumlich

Das Gebiet des heutigen Landkreises Altenburger Land ist ein über tausendjähriger Siedlungsraum mit einer wechselvollen Geschichte, die eine Vielzahl an kulturhistorischen Zeugnissen und Denkmalen hinterlassen hat, z.B.: Schlösser in Altenburg (mit Schlosskirche), Ehrenberg, Löbichau und Wasserschlösser in Windischleuba und Dobitschen. Weiter Sehenswürdigkeiten sind die Burg Posterstein (12. Jhd.), der Löwenbrunnen in Lucka sowie die Orangerie in Meuselwitz. Die Region ist ein traditionelles Agrargebiet, welches vor allem durch die Altenburger Bauern mit der regionaltypischen Hofarchitektur (Vierseithöfe) sowie Bräuchen und Trachten als eigenständige Kulturregion geprägt wurde. In jüngerer Zeit war und ist die Region insbesondere im Nord- und Südwesten vom Bergbau und dessen Folgen geprägt (Braunkohle- und Uranabbau).